Weg ist das Ziel

Du fragst mich, warum machen wir hier den Hamster?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Du fragst, warum wir gleich wollen, was wir sollen?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Du fragst, warum machen wir lieb Kind?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Und Du fragst, warum wir so abkömmlich sind?
Und ich denke, sag Du’s mir.

Auf der Leiter immer höher,
bringt uns das den Sternen näher?
Ist der Weg das Ziel? Von wegen Weg!
Nichts wie weg, nichts wie weg ist das Ziel!

Du fragst, wie kann man schöner lügen?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Du fragst, wie kann man cleverer klauen?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Du fragst, warum sind wir so durch den Wind?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Und Du fragst, warum wir so abkömmlich sind?
Und ich denke, sag Du’s mir.

Auf der Leiter immer höher,
bringt uns das den Sternen näher?
Ist der Weg das Ziel? Von wegen Weg!
Nichts wie weg, nichts wie weg ist das Ziel!

Du fragst, woran wir glauben können?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Du fragst, warum wir ewig hoffen?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Du fragst, warum ist Gott so missgestimmt?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Und Du fragst, warum wir so abkömmlich sind?
Und ich denke, sag Du’s mir.

Du fragst, wie oft gibt’s die große Liebe?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Du fragst, wie kann ich sicher sein?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Du fragst, warum Glück verrinnt?
Und ich denke, sag Du’s mir.
Und Du fragst, warum wir so abkömmlich sind?
Und ich denke, sag Du’s mir.

Auf der Liebesschaukel immer höher,
kommen wir den Sternen näher,
wird unser Weg zum Liebesspiel.
Nur mit Dir…
Nur mit Dir…
Nur mit Dir ist der Weg das Ziel!